Verfilmung: „Zwei an einem Tag“

9. Juni 2011 at 14:10 (Bücherwelten, Empfehlungen)


Es muss jetzt doch noch einen Literatur-Beitrag geben, denn an diesem Film werde ich nicht vorbei kommen – der dazugehörige Roman war eines meiner Jahreshighlights im Jahr 2010 und ich freue mich schon jetzt sehr auf den Kinobesuch.
Denn am 10. November 2011 wird die Verfilmung des Bestsellers „Zwei an einem Tag“ von David Nicholls in den deutschen Kinos anlaufen:

Es ist der Abend des 15. Juli 1988.
Die hübsche Emma „Em“ (Anne Hathaway), ein Mädchen aus der Arbeiterklasse, und der charmante Dexter „Dex“ (Jim Sturgess), Sohn einer reichen Familie, verbringen den Abend miteinander. Beide haben an diesem Tag das College abgeschlossen und wollen dieses Ereignis angemessen feiern. Für Em beginnt nun das wahre Leben, sie ist voller Ambitionen und möchte die Welt verbessern. Dex hingegen sieht das Leben und die Welt nur als einzigen Spielplatz, auf dem er sich austoben kann.

20 Jahre lang, immer am 15. Juli, trifft der Zuschauer die beiden nun wieder. Manchmal verbringen Em und Dex den Tag gemeinsam, meistens getrennt. Wie hat sich ihre Freundschaft entwickelt? Haben sich ihre Träume verwirklicht oder jagen sie weiterhin dem vermeintlichen Glück hinterher? Der Zuschauer erlebt ihren Liebeskummer und ihr Liebesglück mit, ihre beruflichen Stationen, ihre Freude und ihre Trauer. Am Ende stellen Em und Dex fest, dass das, was sie die ganze Zeit gesucht haben, schon seit 20 Jahren da war.

Hintergründe
Die Liebesgeschichte „Zwei an einem Tag“ ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von David Nicholls aus dem Jahr 2010, der seinen Roman auch für den Film adaptierte. Mit dem Drehbuch schreiben kennt sich David Nicholls bestens aus, bereits 2006 hatte er seinen Roman „Starter for 10“ in eine verfilmbare Version gebracht. Mit Lone Scherfig wurde zudem eine Regisseurin gefunden, die bereits mit ihrer letzten Romanverfilmung, „An Education“ von Nick Hornby, große Erfolge feierte. Der Film wurde u.a. mit drei Oscar-Nominierungen geehrt.

Hauptdarsteller Jim Sturgess wurde vor allem durch den Musikfilm Across the Universe sowie dem Spielerdrama 21 bekannt. Seine Kollegin Anne Hathaway ist durch ihre vielen Rollen in romantischen Komödien schon eine Meisterin dieses Genres.

(Quelle: film-zeit.de)

Ich finde die Besetzung zauberhaft und sehr gut gewählt. Anne Hathaway hat mich schon in „Plötzlich Prinzessin“, spätestens aber in „der Teufel trägt Prada“ überzeugt, und auch Jim Sturgess wusste seine schauspielerischen Leistungen in „21“ bereits grandios zu präsentieren. Die Spannung, wie die beiden in diesen Rollen agieren und glänzen werden, ist groß. Auch das Filmplakat passt wunderbar zum Roman und versteht gerade durch seine Schlichtheit, die Stimmung des Buches einzufangen. Nun kann man nur hoffen, dass diese Verfilmung eines wundervollen Buches nicht so ein Reinfall wie „PS: Ich liebe dich“ wird …

Hier geht’s übrigens zu meiner lobenden Rezension.

1 Kommentar

  1. Bücher über alles » [Buchsplitter] 18. Juni 2011 said,

    […] Schattenkämpferin hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich noch gar nicht auf die Verfilmung von »Zwei an einem Tag« (OT: »One Day«) von David Nicholls hingewiesen habe, die im November anläuft. (Tolles Filmplakat, oder?!) […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: