Tropfen auf heiße Steine

11. Mai 2011 at 10:19 (Gedanken, Leben)


Es regnet! Na ja, es tröpfelt. Oder hat vorhin. Als ich die Wohnung verließ, um zur Arbeit zu fahren. Bei der Endstation meiner Strecke war der Himmel schon wieder blau. Jetzt allerdings zieht sich wieder alles zu, und ich hoffe wirklich auf Regen. Die Luft ist nicht zum Aushalten, es ist schwül und drückend und einfach nur belastend. War es gestern schon.

Nach den heißen Tagen haben wir uns doch wirklich Abkühlung verdient. Vor allem ich, die sich am Wochenende definitiv zu viel und zu lange und zu ungeschützt in der Sonne aufgehalten hat und selbst jetzt noch, drei Tage später, mit den Folgen kämpft. Und ja, ich trinke genug viel. Leckeren Cranberry-Apfel-Preiselbeer-Saft mit Mineralwasser verdünnt. Eigentlich ein Fehlkauf vom Liebsten, der von mir zum Cranberry-Schorle-Kauf verdonnert wurde. Aber trotzdem gut und für meine angeschlagenen Nieren genau das Richtige.

Ähm, ja. Mein Hirn ist weichgekocht und tatsächlich kaum nutzbar. Besonders bemerkbar hat sich das Sonntagabend gemacht, wo ich ständig zusammenhangsloses Zeug gefaselt habe und mich am liebsten in eine kühle und dunkle Ecke gelehnt hätte, um endlich zu schlafen und meinen Körper ausruhen zu lassen. Aber dazu wird es, wie (glaube ich) schon erwähnt, noch einen gesonderten Eintrag zum Aktiv-Wochenende geben.

Die Luft riecht und schmeckt nach Regen. Nu muss er nur noch kommen.

3 Kommentare

  1. David von Schewski said,

    Das Gute am Regen ist seine Verlässlichkeit. Und dass er so verdammt beruhigend ist. Eine Dachgeschosswohnung ist der beste Ort der Welt, wenn es regnet. Und wie logisch das eigene Denken, die eigenen Sätze dann erst werden. Hallelujah, Wasser vom Himmel – ich hoffe mit….

  2. Schattenkämpferin said,

    Hallo David,

    meine Hoffnungen wurden erhört. Es gab nicht viel Wasser, aber immer genug, um die Luft für einen kurzen Moment zu Boden zu drücken und wieder atembar zu machen. Ich drücke die Daumen, dass auch du deinen ersehnten Regenguss bekommst.

    Herzlichst,
    Jess

  3. MariWob said,

    Ein Schreibfehler…das ist neu oder gewollt, um dem Text mehr Authentizität zu verleihen… :-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: