Aus für „Jill Kismet“

9. Mai 2011 at 12:49 (Bücherwelten, Empfehlungen) ()


Bereits letzte Woche habe ich davon erfahren, doch erst jetzt bin ich dazu gekommen, eigene Recherchen anzustellen und auch meinen Lesern offiziell die Info geben zu können: Nach October Daye wird auch Jill Kismet nach dem kommenden (vierten) Band nicht fortgesetzt werden.

Der Verlag selbst bezog über die SocialNet-Plattform Facebook offiziell Stellung und beantwortete die Frage einer Leserin mit der Info, dass eine Pause eingelegt wird. Was genau das bedeutet, bleibt abzuwarten, doch erfahrungsgemäß sind solche „Pausen“ meist der Untergang mehrteiliger Reihen.

Für mich persönlich ist diese „Pause“ kein großer Verlust, da mich die Reihe bisher nicht so überzeugen konnte. Trotzdem ist es vor allem sehr schade für alle Fans, die dem nächsten Band entgegen fiebern und nun wissen, dass es danach – zumindest auf Deutsch – nicht weitergehen wird.

Die Bewertungen im Netz sind sehr vielseitig und durchwachsen, doch wie bei jedem Buch und speziell bei mehrteiligen Reihen kommt es natürlich auf die persönlichen Vorlieben an. Für alle, die sich trotz dieser Aussichten informieren möchten, gibt es hier noch mal die bereits von mir rezensierten ersten drei Bände mit meiner ganz persönlichen Meinung:

Saintcrow, Lilith: Jill Kismet I – Dämonenmal
Saintcrow, Lilith: Jill Kismet II – Schattenjagd
Saintcrow, Lilith: Jill Kismet III – Blutige Vergeltung

Grundsätzlich finde ich es schade, dass Verlage mit dem Übersetzen aufhören, auch wenn es sich für sie nicht rentiert. Fans machen sie sich mit solchen Aktionen allerdings auch nicht, und da es momentan scheinbar Reiheneinstellungen zu hageln scheint (der Markt ist in Sachen Fantasy auch schlichtweg völlig überlaufen, wenn man mich fragt), überlegt man sich in Zukunft sicherlich zweimal, ob man eine neue Serie überhaupt erst anfängt.

Advertisements

1 Kommentar

  1. favolademezzanotte said,

    Ich finde es auch immer „unglücklich“, um es höflich auszudrücken, wenn Reihen eingestellt werden. Mir ging es schon vor Jahren, bevor der ganze Hype begann, mit der „Merry Gentry“-Reihe von Laurell K. Hamilton so. Diese wurde nach Band 2 einfach nicht mehr fortgesetzt.
    Ich selbst lese deshalb seit langem fast nur noch englische Originale – ist meist auch günstiger für den Geldbeutel.
    Aber für diejenigen die das nicht möchten oder können, ist das natürlich eine nervige Sache, wenn man eine gespannt erwartete Fortsetzung dann einfach nie bekommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: