Schmetterlinge weinen nicht

5. Mai 2011 at 09:15 (Freunde, Gedanken, Leben, Zitate)


Leere ist nichts, was man teilen kann.
(Lain, Mai 2008)

Gestern Abend erreichte mich die Nachricht über einen Todesfall, der mich trotz des nahezu Null-Kontakts in den letzten Jahren doch sehr trifft und bis ins Innerste erschüttert.

Es geht dabei um eine Person, die ich nie persönlich kennen lernen durfte, die mir allerdings durch ihre Geschichten und durch lange ICQ-Gespräche, die eigentlich eher Monologe der anderen Seite (und Art) waren, sehr ans Herz wuchs.
Eine Person, die viel Scheiße im Leben durchgemacht hat, für die Aufgeben jedoch nie eine Option war. Eine Person, die zwar oft am Boden lag, für die die Kunst des Fallens jedoch immer darin bestand, wieder aufzustehen. Eine Person, die sich lange gegen den Einfluss im direkten Umfeld gewehrt hat und doch den Absprung leider nicht rechtzeitig schaffte.
Eine Person, die mit Worten und Gedanken spielen konnte, die mitgerissen und begeistert hat. Eine Person, die einzigartig war in allem, was sie tat und dachte. Eine Person, deren Verlust mir besonders weh tut, da trotz inzwischen längerer Abwesenheit immer wieder Gedanken zu ihr schweiften und man sich des Öfteren fragte, was sie wohl macht und wie es ihr geht.

An meiner Pinnwand hängt noch immer eine Karte, die sie vor knapp drei Jahren, zu Zeiten unseres engsten Kontakts, speziell für mich ausgesucht und aus dem Urlaub verschickt hat. Schon immer hatte diese Karte einen Ehrenplatz, nun steigt ihre Bedeutung ins Unermessliche.

Sie war wie ein Schmetterling: Flatterhaft, schillernd bunt und nie lange an einem Ort zu halten. In ihren Geschichten und unseren Gedanken wird sie weiterleben. Und sie wird uns fehlen.

3 Kommentare

  1. Angelika said,

    Ja, sie wird uns fehlen. Auch ich trauere um die liebe, gute Lain, die uns zwar verloren gegangen ist (leider auch schon länger und bald nach dem Ende von unserem VeWe), die aber niemals ganz „weg“ sein wird, weil wir uns an sie erinnern.

    Traurige Grüße,
    – Angelika

  2. Sherry said,

    Worte genügen nicht. Deshalb schweige ich und denk‘ an Schmetterlinge…

  3. Shaddowlino said,

    Wie ein Schmetterling, der sich lange um eine Blume bewegt und plötzlich weg ist, wenn man sich mal kurz umgedreht hat …. Auch ich habe immer wieder an sie gedacht und habe auch noch mindestens einen Text von Ihr auf meinem PC. Sie war ein sehr außergewöhnlicher Mensch und jemand, der wusste, was es bedeutet zu leben. Auch ich denke jetzt einfach an Schmetterlinge und hoffe, dass sie zuletzt noch genug Aufwind hatte, um dort zu landen, wo sie sich hingesehnt hat …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: