12 Bücherzeiten: Februar – Dein Leseverhalten

16. Februar 2011 at 12:09 (Bücherwelten) ()


Da poste ich immer so fleißig zu dem einen Projekt der Bücherelfe und vergesse dabei die ganze Zeit das andere, das mindestens genauso schön und wichtig ist. Schande über mich, aber zum Glück ist es mir noch rechtzeitig aufgefallen – hier also schnell mein Beitrag zu den „12 Bücherzeiten“ für Februar :)

Dieses Mal geht es um unser konkretes Leseverhalten und die anderen haben doch recht interessante Antworten gegeben. Mal schauen, ob ich mich da einreihen kann und vielleicht Dinge über mich erfahre, die ich noch nicht wusste ^^

1. In welcher Zeit liest du ein Buch mit 500 Seiten?
Das ist ganz unterschiedlich und kommt darauf an, wie viel Zeit ich zum Lesen habe, wie fesselnd das Buch ist und wie mein persönlicher Gemütszustand sich hält. Das kann also zwischen einem halben Tag und einer Woche variieren – wenn ich das Buch zwischendurch aus verschiedenen Gründen unterbreche, sogar noch länger.

2. Wie lange brauchst du für 50 Seiten?
Im Durchschnitt zwischen dreißig und sechzig Minuten, wenn ich nicht schon seit Stunden am Lesen bin und meine Konzentration einfach nachlässt. Dann gerne auch mal länger.

3. Was tust du, wenn dich ein Buch nicht fesselt? Abbrechen oder nochmal eine Chance geben?
Das ist abhängig davon, ob es sich um ein Rezensionsexemplar handelt – diese lese ich immer zu Ende, um dem Buch ein vernünftiges Feedback geben zu können. Und man weiß nie, ob der Autor bzw. die Autorin das Ruder nicht doch noch rumreißt und man sich beim Lesen von anderen Kritiken nachher ärgert, nicht weitergelesen zu haben.
Bei privat erstandenen Büchern verhält es sich ähnlich – ich denke, jedes Buch hat die Chance verdient, den Leser zu überzeugen. Oder eben nicht, aber dann kann man wenigstens sagen, dass man dem Buch eine Chance gegeben hat. Die meisten Bücher, die ich aktuell nicht weiterlesen möchte, bekommen aber später noch mal die Möglichkeit, mich für sich zu gewinnen – gerade veränderte Blickwinkel machen oftmals schon viel aus.

4. Was bremst dich beim Lesen aus? Was beschleunigt dich beim Lesen?
Auch hier muss ich sagen, dass viel von äußeren Umständen abhängt. Ein voller Kopf, Leseunlust, Ablenkung durch diverse Arten der Unterhaltung – es gibt so vieles, was mich vom Lesen abhalten kann. Manchmal lese ich ein Buch und starre mehrere Minuten auf die gleiche Seite, bevor ich merke, dass ich irgendwie abgedriftet bin.
Angespornt werde ich durch gute Literatur, bei der man nach jedem Satz unbedingt wissen will, wie es weitergeht, was im nächsten Satz steht, welche Einfälle der Autor noch hatte. Zusammen mit einem flüssigen Schreibstil schafft es ein fesselnder und neugierig machender Inhalt immer noch am besten, mich durch ein Buch zu „jagen“. Und ganz gefährlich sind Serien, die von Anfang an begeistern.

5. Zeige uns ein Foto deines zuletztgelesenen Buchs. optional
Hier werft ihr am besten einen Blick in meine Dokumentation des 10. Lesehalbmarathons vom vergangenen Sonntag, denn da sind die Cover der gelesenen Bücher drin.

Das war’s für Februar. Im März denke ich früher dran, versprochen!
Und die Tage kommt wahrscheinlich irgendwann noch ein Buch-Stöckchen, das ich gestern auf einem Querlink gefunden habe. Mal schauen, wann ich Zeit dafür finde :)


12 Bücherzeiten: Januar – Du und Bücher
12 Bücherzeiten: März – Dein Bücherregal

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: