„Fuck you!“-days

26. Januar 2011 at 09:33 (Gedanken, Leben)


Kennt ihr diese Tage, an denen ihr aufwacht – wenn ihr denn überhaupt geschlafen habt – und sofort, noch vor dem Drang, den klingelnden Wecker gegen die nächste Wand zu befördern, das unbändige Bedürfnis verspürt, das Fenster aufzureißen, tief Luft zu holen und der Welt ein riesengroßes, lautstarkes, inbrünstiges „FUCK YOU!“ entgegen zu brüllen?

Und kennt ihr das, wenn dieses Bedürfnis einfach nicht nachlassen will? Nicht nach der kalten Dusche, nicht nach dem ersten Kaffee, nicht nach der ersten Zigarette, nicht nach dem ersten Kilo Schokolade und auch nicht nach den ersten netten Gesichtern des Tages? Wenn auch der zweite Kaffee, die dritte Zigarette, das vierte nette Gesicht und das gefühlte fünfte Kilo Schokolade nicht hilft, nichts besser macht?

Kennt ihr das, wenn man sich auf nichts außer diesen Drang konzentrieren kann und eigentlich nur mit dem Versuch beschäftigt ist, sich unter Kontrolle zu behalten und nicht einfach so aus heiterem Himmel auszurasten? Wenn man am ganzen Körper zittert, weil es eine unheimliche Anstregung ist, sich nicht gehen zu lassen und dem Drang nachzugeben?

Goddamn, hab ich gerade Lust, mich gehen zu lassen. Auszurasten, wild rumzuschreien und rumzuspringen, bis mir alles wehtut und ich jede einzelne Faser, jedes Nervenende, jeden Knochen und jeden Muskel in meinem Leib spüre und nicht mehr bewegen kann.

Und wofür das Ganze? Ich hab keine Ahnung. Manchmal ist es eben einfach so.

5 Kommentare

  1. muemmel said,

    Nein, kenne ich nicht xD

  2. Günther G. said,

    Ich kenn das nicht nur ich weiß auch was man dagegen tun kann. Ätsch!

  3. Schattenkämpferin said,

    Und warum lässt du uns nicht an deinem Wissen teilhaben, oh großer G-Punkt? *lachen muss*

    Wahrscheinlich kommt jetzt sowas wie „einfach machen“ oder … nee, das würde nicht zu dir passen. Schreib mir ’ne Mail! Und ich entscheide dann, ob ich meine Leserschaft daran teilhaben lassen möchte ;)

  4. MariWob said,

    du rauchst?

    hab da ein passendes Video von Monty Python für dich
    -> ich halte daran… jeden Tag… und es geht mir gut ;-)

  5. Sherry said,

    Oh ja! Und wie ich das kenne! Ich brauche dann eigentlich auch pure, körperliche Gewalt. Am Liebsten wäre mir dann, wenn irgendein Arschloch da draußen irgendwie einen Schwächeren belästigt und ich ihm dann mächtig die Fresse polieren kann. Also Aggressionsabbau + gute Tat zur Legitimation. Wäre perfekt! Ja, jetzt habe ich mich als Arschy geoutet. Höh!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: