Servicewüste Deutschland

16. Dezember 2010 at 09:55 (Gedanken, Geschwafel, Leben)


Mal wieder ein schönes Beispiel:

Chefin beauftragt mich, bezüglich einer Faxrufumleitung zu recherchieren, da uns kein Handbuch vorliegt und alles Rumprobieren nichts gebracht hat. Erste Idee ist natürlich, den Kundenservice anzurufen, immerhin klebt die Telefonnummer ja auf dem Faxgerät. Die Schattenkämpferin ruft also beim Kundenservice an und erklärt, dass es im Haus kein Handbuch gibt – normalerweise sind solche Dinge ja nicht so kompliziert, dass man nicht ein paar Schritte am Telefon erklären könnte.

Der Herr am anderen Ende der Leitung: „Ja, das ist abhängig von Ihrer Telefonanlage, da würden Sie im Handbuch eh nichts finden. Sie müssen das wie bei Ihren Telefonen machen.“
Die Schattenkämpferin bedankt sich artig, denkt sich „Du Witzbold, in unseren Telefonen haben wir die Rufumleitungsfunktion direkt im Menü, im Faxgerät nicht.“ und bemüht ihren Freund Google. Findet das Handbuch im PDF-Format und was steht in ebendiesem geschrieben? Oh Wunder, eine Beschreibung, wie man die Faxe umleiten kann, hallejulah! Und die auch noch UNabhängig von irgendeiner Telefonanlage.

PS: Ich schreibe bald, wie es mir geht. Danke an der Stelle schon mal für euer Nachfragen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: