Nachruf

30. November 2010 at 18:20 (Leben)


Wer stirbt,
erwacht zum ewigen Leben.
(Franz von Assisi)

Mein lieber Tari-Schatz,

nur fünfeinhalb Jahre nach Deiner Geburt hast Du Dich nach knapp zwei Wochen des Kämpfens dazu entschieden, die Stufen zum Katzenhimmel zu erklimmen.

Leider war ich in diesen letzten Stunden nicht bei Dir, denn immer war die Hoffnung groß, Du würdest Dich wieder ganz erholen und zu Deiner alten Gesundheit zurückfinden. Als ich nach Hause kam, fand ich Dich in Deinem Körbchen vor – diesen Anblick werde ich nie vergessen, genausowenig wie Dich.

Manchmal sind Hoffnung und Liebe alles, was man geben kann, und manchmal ist alles eben einfach nicht genug. Dein Tod reißt ein Loch in mein Leben und auch Samira und Lukarius vermissen Dich schmerzlichst, auch wenn sie alles tun, um Frauchen zu trösten.

Schau, dass du im Katzenhimmel Morchen findest – er ist eine Art großer Bruder und wird auf Dich aufpassen, jetzt, wo ich das nicht mehr kann.
Du wirst für immer in meinem Herzen bleiben, ich liebe Dich.

In loving memory,
deine Dosenöffnerin Jess

9 Kommentare

  1. Neonis said,

    Tut mir leid…mein Beileid…

  2. muemmel said,

    *knufft* Mein Beileid.

  3. Andrea said,

    Bin immernoch sehr erschrocken. Denke an Tari und an euch Dagebliebene und wünsche dir ganz viel Kraft. Es wird hoffentlich bald leichter… Aber das Schönste was er dir hinterlassen hat sind die Pfotenabdrücke im Herzen.
    R.I.P. Tarabas

    Andrea (mit Circe)

  4. Dana said,

    Ich war und bin selbst richtig traurig, obwohl ich Tari nie kennengelernt habe. Aber ich weiß nun mal selbst, wie einem die kleinen Stubentiger ans Herz wachsen, und kann deinen Schmerz nachempfinden.

    Auch wenn ich es schon geschrieben habe, will ich wiederholen, wie leid mir das tut. Und wie sehr ich hoffe, dass die beiden anderen Chaoten dich ablenken und dir jetzt helfen können. Fühl dich erneut von mir und Ben gedrückt.

  5. Ulrike said,

    Es tut mir so leid. Auch ich weiß, wie sehr es schmerzt, eine geliebte Fellkugel zu verlieren. Drück dich ganz fest.
    Der Schmerz wird nicht vergehen, doch er wird irgendwann erträglich und eines Tages werden deine Tränen beim Gedanken an seinen Verlust von einem sanften Lächeln abgelöst, wenn du dich an die Zeit mit ihm erinnerst

  6. Cox said,

    Es tut mir sehr leid um das kleine Samtpfötchen. Er hat hoffentlich nicht zuviel gelitten. Ich weiß, du wirst ihn nie vergessen, egal wie viele andere Lebewesen noch in Dein Leben treten werden. Ich denke an Euch.

  7. Sherry said,

    Das tut mir so Leid, Liebes… So unglaublich Leid. Dein lieber Schatz ist aber jetzt im Paradies, davon bin ich überzeugt. Frei und glücklich. Es tut mir Leid… Für Dich. Deinem Schatz geht’s nämlich gut. Davon bin ich so überzeugt…

  8. Franzi said,

    mein Beileid… dein armer kleiner Tari.
    Hoffen wir, dass es ihm nun gut geht…..

  9. Marcus said,

    Mein aufrichtiges Beileid. Ich wünsche Dir viel Kraft für die schwere Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: