Traumwelt-Stöckchen

1. August 2010 at 13:57 (Gedanken, Geschwafel, Leben, Stöckchen)


Auf der Suche nach stumpfer Ablenkung habe ich mich dazu entschlossen, euch mal wieder ein Stöckchen zu präsentieren. Wer’s mag, darf es sich gern mitnehmen – Trackback zum Stöckchen-Blog dann bitte nicht vergessen.

1.) Kannst Du Dich oft an Deine Träume erinnern?
Das kommt wohl auf die Definitionen von „oft“ und „erinnern“ an. Manchmal wirkt der Traum nach dem Aufwachen noch nach, verblasst aber innerhalb weniger Minuten, und manchmal beschäftigt er mich noch Tage später. Es kommt auch vor, dass einzelne Sequenzen aus Träumen irgendwann unvermittelt wieder in meinem Kopf auftauchen.

2.) Erinnerst Du Dich gerne an Deine Träume?
Hängt von den Träumen ab. Einige würde ich am liebsten festhalten, andere hätte ich am liebsten nie geträumt.

3.) Sind Deine Träume oft eher positiv oder negativ?
Ich denke, Träume sind immer positiv, da das Unterbewusstsein so Dinge verarbeiten, die der bewusste Verstand nicht verarbeiten kann oder will.

4.) Ist schon mal einer Deiner Träume wahr geworden?
Es gibt da dieses Gerücht, dass Träume wahr werden, wenn man nicht von ihnen erzählt. Hat sich bei mir noch nicht bewahrheitet. Aber ich träume weiter davon.

5.) Fürchtest Du Dich vor Deinen Träumen, wenn Du z.B. vorher einen Horrorfilm gesehen hast oder Dich schlechte Gedanken vorm Einschlafen bedrücken?
Hm, nein. Wenn mir das Einschlafen aus ganz unterschiedlichen Gründen schwer fällt, träume ich meistens nicht. Oder kann mich zumindest nicht an Träume erinnern.

6.) Träumst Du eher lange Träume oder nur kurze „Ausschnitte“?
Mal so, mal so. Manchmal weiß ich auch im Schlaf, dass ich gerade träume.

7.) Erzählst Du Deinen Mitmenschen von Deinen Träumen, weil sie Dich z.B. bewegen, oder schweigst Du darüber, weil Du Träume für unwichtig hältst?
Auch hier ist es mal so, mal so. Wenn mich Träume besonders aufwühlen oder ich eine Bedeutung dahinter vermute und nicht sicher bin, was ich davon halten soll, rede ich schon drüber. Allerdings nur mit Vertrauten.

8.) Hast Du schon mal in einem Traumdeutungsbuch nachgeschaut, was Deine Träume bedeuten?
Japp, ich hatte sogar mal ein Poster an der Tür hängen, wo verschiedene Traumdeutungen aufgeführt waren.

9.) Wenn ja, fandest Du die Erklärung(en) glaubhaft oder schwachsinnig?
Das kann man nicht pauschalisieren, weil es bei jedem Traum und jeder Deutung anders ist und auch auf die Umstände der träumenden Person ankommt. Diese Deutungen sind meistens nur richtungsweisende Aussagen, man kann und sollte sich da nicht hundertprozentig drauf verlassen.

10.) Wenn es möglich wäre, dass andere Deine Träume sehen können, würdest Du das erlauben?
Nein. Jedenfalls nicht alle Träume.

11.) Hast Du schon mal etwas geträumt und nach dem Du aufgewacht bist, konntest Du das Geträumte noch „fühlen“?
*seufzt* Ja …

12.) Bist Du schon mal schlafgewandelt?
Kann mich nicht erinnern, aber da ich alleine wohne und bisher immer wieder in meinem Bett (oder halt da, wo ich mich schlafen gelegt habe) aufgewacht bin, würde ich diese Frage wohl mit „nein“ beantworten.

13.) Hast Du schon mal im Traum bemerkt, dass Du nur träumst?
Japp, das passiert mir ständig. Mein Meditationslehrer hat mir auch irgendwann mal erklärt, dass das was mit der Bewusstseinsebene zu tun hat. Hab die genaue Erklärung aber schon wieder vergessen.

14.) Kannst Du manchmal Deine Träume steuern und dann tun und lassen, was Du willst?
Ich hab’s schon einige Male geschafft, mir vor dem Einschlafen zu wünschen, wovon ich träumen möchte, und das hat dann auch geklappt. Bewusste Traumänderungen … nee, glaub nicht.

15.) Erzähl uns von Deinem schlimmsten Alptraum!
16.) Erzähl uns Deinem schönsten Traum!
Beide Fragen lasse ich mal aus, da das Nachdenken darüber länger dauern würde und ich grad nicht in der Stimmung bin, solche Dinge preiszugeben.

17.) Kannst Du gut schlafen, wenn jemand anderes neben Dir im Bett liegt?
So lange ich nicht in meiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt bin und die andere Person mich durch Schnarchen oder sowas vom Schlafen abhält, ist das kein Problem.

18.) Gibt es eine Sache/Person/Tier/etc., von der Du besonders häufig träumst?
Das variiert und ist abhängig vom Geschehen in meinem Leben.

19.) Hat Dich schon mal ein Traum den ganzen Tag gedanklich beschäftigt?
Ja, und nicht nur einen Tag lang.

20.) Träumst Du nur nachts oder bist Du auch ein(e) Tagträumer(in)?
*lächelt* Was glaubt ihr wohl?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: