Das Problem mit Hüfthosen

17. Juni 2010 at 08:16 (Gedanken, Geschwafel, Leben)


Ich gehöre nun wirklich nicht zu den Frauen, die sich ständig Gedanken um ihr Gewicht und ihre Figur machen oder am Rumjammern sind, wenn sie mal ein bisschen zugenommen und ein kleines Bäuchlein bekommen haben. In meinem Besitz befindet sich nicht mal eine Personenwaage, so ’nen Scheiß brauch ich einfach nicht. Von wegen Idealgewicht, kein Mensch braucht sowas.

Heute Morgen allerdings habe ich nach langer Zeit (es hat seinen Grund, warum sie so lange im Schrank lag, Hosen nutzen sich nämlich an manchen Stellen gerne ab ^^) mal wieder meine Lieblingshose aus dem Schrank gezogen – eine Hüfthose aus braunem Feincord, enganliegend, sehr hintern-betonend – und was ist? Über dem Gürtel wölbt sich mein Bauch! Ich sag zwar immer, dass ich den Gürtel nicht weiter schnallen muss, aber wie soll das auch gehen, wenn meine Hüfte ja den gleichen Umfang behält und nur der Bauch wächst?

Kurzum: Die einseitige Ernährung durch Kaffee und Schokolade fordert ihren Tribut. Ich hab wirklich einen Bauch bekommen. Und da war mal ein Sixpack! Das bedeutet im Klartext, dass ich wieder mit dem regelmäßigen Laufen anfangen werde. Seit ich in Hamburg wohne, geht die sportliche Aktivität gen Null, sieht man mal von dem „Ich geh mindestens einmal die Woche schwimmen“-Desaster Anfang des Jahres ab. Ist das echt schon fast ein halbes Jahr her? Wahnsinn, wie sich manche Dinge hinziehen.

Völlig egal, Lauftraining wieder aufnehmen, das ist der Plan. Aber nicht mehr diese Woche. Diese Woche gibt’s noch Kaffee und Schokolade. Man soll ja nix überstürzen, ne.
Und jetzt muss ich arbeiten, denn dafür bin ich schließlich hier :)

3 Kommentare

  1. Marcel said,

    Na wurden die Vorsätze der vergangenen Woche schon in Angriff genommen? Die Schokolade würde ich dennoch nicht weg lassen, mach es so – nach jeder sportlichen Einheit gibt es als Belohnung ein Stück Schoki! ;o) Naja es soll sogar eine Schokoladen-Diät geben wie ich mal gehört habe, aber wie das Ergebnis nach der sogenannten „Diät“ aussieht sei dahin gestellt! ;o) Es soll aber nicht heißen das Du ne Diät nötig hast nur weil die Lieblings-Hose nicht mehr so recht passen mag! ;o)

    Na dann Sport frei!

  2. Schattenkämpferin said,

    Ach, du weißt doch, wie das mit den Vorsätzen so ist … zumindest heute hab ich aber gute Ansätze, neben mir steht ein Teller mit Kirschen, Erdbeeren und Bananen. Kaffee ist schon alle, jetzt gibt’s Apfelschorle ^^ Und komplett auf Schokolade verzichten? Ich? Das kann ich meiner Umwelt gar nicht zumuten!

    Und die Hose passt noch. Liegt daran, dass die Hüfte nicht breiter wird. Nur der Bauch stülpt sich über den Gürtel, das ist nich schön *g*

  3. Marcel said,

    Mmmmmm… na das hört sich ja lecker an, immerhin schon mal ein Anfang!
    Ich meinte ja nicht das Du auf Schokolade verzichten sollst ganz im Gegenteil diese angebliche Schokoladen-Diät (mußt mal Goggeln) verlangt das Du dich (glaube 3-Tage) nur von Schokolade ernährst. Die ganze Sache hört sich zwar nicht so gesund an, aber wenn’s hilft. ;o)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: