Seinetwegen.

14. Mai 2010 at 13:32 (Empfehlungen, Kreatives, Zitate)


Neues von Suse alias Paul oder auch andersrum.
Habe ich gerade gefunden und finde ich großartig gelungen.
So gelungen, dass ich – ICH!!! – über kleine Fehler hinwegsehen kann.

Ich bin ihm nicht erlegen.
Du vielleicht, nicht ich! Von wegen…
Und sowieso bin ich dagegen
jemandem total erlegen
zu sein. Vielleicht
mag ich es wenn er zugegen
ist
Und wenn verwegen
grinst
Und wenn er sich räuspert, verlegen
um dann so kluge Worte zu reden.
Zwar würd ich mich gerne
neben ihn legen
auf eine Wiese im Sommerregen
In die Wolken starren und Großes erstreben
Aber ich bin ihm nicht erlegen!
Nicht ich!! von wegen…
Will lediglich sein Aufsehen erregen
einzig den Vorhof seines Herzens fegen
und desgleichen meinetwegen
An seinen süßen Lippen kleben
mit meinen spröden Lippen eben
Nur in ihm etwas bewegen
Und ganz ehrlich zugegeben
will ich schon auch mit ihm leben.
Aber ich lasse mich nicht von ihm erlegen.
Wie eine Gazelle vom Löwen,
im Duell und nur er ‘n Degen.
Nicht ich!!! von wegen…
Wenn überhaupt,
dann erlege ich mich selbst, schnüre mir die Kehle zu, scheide meinen Brustkorb auf, breche mir meine Rippen und reiße mir mein Herz raus um es ihm noch warm und blutend als Beweisstück auf einem silbernen Tablett
vor die Füße
zu legen.

zum Original

4 Kommentare

  1. susealiaspaul said,

    warte, sehr schmeichelnd,
    aber was meinst du mit „kleine Fehler“?
    die teilweise doch ziemlich unreinen Reime?!
    oder was anderes?
    Los, sag, sonst drehe ich durch!!!

  2. Schattenkämpferin said,

    *lach* Deine Reime fnd ich toll, ohne Scheiß – gerade das Unreine macht so unheimlichen Spaß!
    Aber vergessene Wörter, fehlende Kommta und zum Beispiel das fehlende Leerzeichen vor drei Punkten … letzteres ist allerdings etwas, das mir nur auffällt, weil ich in einem Literaturforum auf sowas achte(n muss), also nicht weiter wild.

  3. susealiaspaul said,

    hmm,
    ich könnte das ja jetzt alles auf künstlerische Freiheit schieben, aber im Ernst:
    Vergessene Wörter?! Fehlende vielleicht, aber vergessene? Es ist durchaus möglich, dass ich gerade so „betriebsblind“ bin, dass ich es wirklich nicht sehe, aber ich glaube eigentlich ernsthaft, dass kein Wort versehentlich fehlt.
    Mir ist gerade ein Komma aufgefallen, dass tatschlich fehlt, ale anderen möglichen Kommata sollen nicht sein. (Im Gegenzug ist sogar noch eines zuviel)
    Werde ich gleich berichtigen.
    Und dass vor drei Punkten ein Leerzeichen gehört, wusste ich tatsächlich nicht. Aber wenn ich so darüber nachdenke, ergibt das naürlich tatsächlich ’ne Menge Sinn. Das mach ich jedenfalls auch gleich besser.

    Und im Übrigen darfst du mir sowas auch gerne gleich sagen, das macht es leichter, sich selbst zu verbessern ;-)

  4. Schattenkämpferin said,

    ich mail dir Anfang der Woche die Sachen, die mir aufgefallen sind, wenn du magst.
    und eben weil es diesen Begriff „künstlerische Freiheit“ gibt, hab ich die Fehler nicht aufgezählt ;)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: