Der Geruch neuer Bücher

28. Februar 2010 at 15:46 (Geschwafel)


Vor ein paar Tagen kam ich ja mal wieder in den Genuss, ein Paket mit Rezensionsexemplaren in Empfang nehmen zu dürfen. Im Normalfall handelt es sich dabei um neue, oft noch eingeschweißte Bücher. Und wenn man da die Folie abreißt und die Nase zwischen die frischen Seiten steckt … haaaaach!

Aber nicht nur privates Vergnügen trägt diesen unbenutzten Duft, nein, auch meine Philosophie-Schulbücher sind beide neu und riechen herrlich. Obwohl ich wirklich nichts gegen zerlesene Bücher habe, die haben einen ganz eigenen Charakter, LIEBE ich den Duft von neuen, ungelesenen, am liebsten unangefassten Büchern.

Das war mein Wort zum Sonntag. Und jetzt muss ich ganz schnell auf den Kiez, ins Docks – Dead By Sunrise spielen da heute offiziell und mit käuflichen Tickets. Nach dem Oktober-TopSecret-Konzert, wo man die Tickets gewinnen konnte und ich zu den Glücklichen gehörte, fiebere ich dem heutigen Termin dermaßen entgegen, dass … es keine Worte dafür gibt.
Und nach dem gestrigen Schwimm-Fiasko brauch ich wirklich Aufmunterung, Ablenkung und endlich mal wieder die Möglichkeit, richtig auszurasten. Wer könnte da besser wirken als Chester Bennington und sein Solo-Projekt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: