Favoriten-Speicher

10. Januar 2010 at 11:53 (Gedanken, Geschwafel, Leben)


Guten Morgen, liebe Leser,

ich weiß ja, dass mein Blog einige Male in den Favoriten abgespeichert wird, damit schneller Zugriff gewährt werden kann. Die meisten speichern sich dabei die Startseite, um direkt auf die neuesten Postings zu gelangen und nicht erst ewig rumklicken zu müssen.
Seit einigen Tagen habe ich scheinbar einen neuen „Stammleser“, der täglich mehrmals auf meinen Blog zugreift. So gestern ganze 25 Mal – in Worten: fünfundzwanzig. An sich nicht schlimm, ich freu mich ja über regelmäßige Besucher, die dann auch Interesse an meinem Gekritzel zeigen. Bei dieser Verlinkung/Favoritenabspeicherung bin ich allerdings ziemlich sicher, dass es nicht das Interesse am Lesen meiner Postings ist. Sondern dass mir – mal wieder – nachgeschnüffelt wird. Oder werden soll. Denn wirklich viel tut sich in den letzten Tagen ja hier nicht.

Woran ich das erkenne? Ganz einfach.
Zum einen an der Benennung des abgespeicherten Favoritennamens: „Home page“. Mein Blog hat ja nun schon einen Namen, sodass eine Umbenennung eigentlich unnötig ist. Also muss ich davon ausgehen, dass ein Favoritenordner angelegt wurde, in welchem sich noch mehr Links zu Seiten befinden, auf denen ich aktiv bin oder war oder erwähnt wurde. Aus welchen Gründen auch immer, das ist ja oft durch ein einfaches Lesen gar nicht nachvollziehbar.
Zu anderen ist die seltsame Schreibweise des Favoritennamens ein ziemlich eindeutiges Indiz für eine bestimmte Person, die vor gar nicht all zu langer Zeit indirekt sogar zugegeben hat, im Internet nach mir zu suchen und diverse Dinge über mich rausgefunden zu haben glaubt. Dazu sei gesagt, dass diese Person sich noch nicht einmal wirklich mit mir unterhalten hat, ohne sich von mir angegiffen zu fühlen oder mich anzugreifen. Seltsam, nicht? Aber amüsant.

Das alles beweist natürlich nichts. Nicht zuletzt sagt mir aber mein Gefühl, auf das ich mich bisher immer verlassen konnte, dass es sich bei diesem neuen Leser um eben diese Person handelt. Was ja auch nichts macht, denn wie sage ich immer so schön: So lange über einen geredet oder nachgedacht wird, und sei es im negativen Sinne, ist man interessant.
Keine Ahnung, was im Hirn dieses Menschen vor sich geht, dass er diesen Zeitaufwand betreibt, um sich Infos über mich einzuholen. Zumal ich ja nur ein junges Ding bin, das vom Leben sowieso keine Ahnung hat. Wobei also könnte ich diesem Menschen überhaupt nur annähernd gefährlich werden? Auf diese Frage werde ich wohl nie eine Antwort bekommen …
Vielleicht hab ich auch einfach wieder einen neuen Stalker am Hals – yippieh!

Wünsche euch allen einen schönen Sonntag! :)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: