„Verlass dich …“

18. November 2008 at 21:52 (Gedanken, Geschwafel, Leben)


„… auf andere und du bist verlassen.“

Normalerweise bin ich ja strikter Gegner solcher Phrasen, aber gestern habe ich leider wieder einmal selbst erfahren müssen, dass darin sehr viel Wahrheit stecken kann. Und weil’s so schön ist, kommt gleich noch eine hinterher: „Wenn du willst, dass etwas gut/richtig gemacht wird, dann mach es selbst.“

Wie ich dazu komme, solche Phrasen nun doch zu benutzen? Das ist eine längere Geschichte, die zu erzählen definitiv die zu investierende Zeit nicht wert wäre. Weshalb ich sie auch nicht erzählen werde. Warum ich diesen Post trotzdem schreibe, euch also anfüttere und dann am langen Arm verhungern lasse? Ganz einfach: Weil ich’s kann. Und weil mir diese Sätze nicht aus dem Kopf gehen, bevor ich sie nicht in die Öffentlichkeit getragen habe.

Nein, der Tag war wirklich nicht schlecht. Ich hatte einige Erfolgserlebnisse. Sowohl im Büro als auch Zuhause. Meine Kollegin hat’s geschafft, meinen Personalantrag fertig zu machen. Bezüglich verschiedener Dinge wurde ich von verschiedenen Seiten bestätigt. Ich hab ein bisschen schreiben können. Jemandem klar die Meinung gesagt. Und noch so ein paar andere Sachen.

Den Rest der Woche sind sowohl meine Kollegin als auch meine Chefin nicht da. Mal schauen, wie die neue sich so macht, wenn sie mit mir alleine ist. Morgen wird im Büro wohl nicht viel los sein, weil der andere Chef auch nicht da ist. Vielleicht schaff ich’s da, mal ein paar alte interessante Blogeinträge rauszusuchen und die neuen neugierigen Leser mit neuem Stoff zu versorgen. Vielleicht nutz ich die Zeit aber auch und tu mal wieder etwas mehr für’s Literaturforum, das kommt nämlich in letzter Zeit ein bisschen kurz, was die produktive Seite angeht.
Vielleicht sollte ich aber zu allererst die Protokolle tippen, die heute Vormittag in der Postmappe lagen und die anscheinend bereits heute Nachmittag gefälligst abgetippt hätten sein sollen. Als würde ich nur für die eine Person arbeiten, echt.

Na ja, auf jeden Fall wird der Rest der Woche weniger anstrengend. Wahrscheinlich werde ich Donnerstag und Freitag wieder gut Überstunden aufbauen (Chef geht Montag in den Urlaub, da ist vorher noch eine ganze Menge zu erledigen), aber die werden ja momentan noch bezahlt, von daher ist das auch in Ordnung.

So, und nun habe ich auch schon wieder genug Schwachsinn und sinnloses Zeug geschrieben. Ich werde mich jetzt mal zurückziehen, und vielleicht könnte ich zur Abwechslung mal wieder etwas lesen vor dem Einschlafen … seit ich vor einigen Wochen meine OC-Sucht geweckt habe, vergeht kaum ein Abend, an dem ich nicht zwei oder drei Folgen auf DVD gucke *hms*
Egal, genug für heute – bis demnächst!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: